LineUp

Open Air Floor

Century Circus

Home Base

The Twenty Five Floor

OpenAirFloor 1995: Mit NATURE ONE entsteht der erste große Open-Air-Rave. Raus aus den dunklen Clubs und den verlassenen Lagerhallen. Die Natur(e) ruft – Raven unter freiem Himmel! Der OpenAirFloor war die Keimzelle dieses völlig neuen Festival-Gefühls. Keine Grenzen, kein Echo, kein Hall! Reinster Klang, stark und klar! Außergewöhnlich ist dabei nicht nur der Klang. Jedes Jahr entstehen neue Designs für die gigantischen Trussing- und Lichtinstallationen. Es gab majestätische Pyramiden, über 30 Meter hohe Würfelkonstruktionen und spektakuläre Metallkraken. Immer im Mittelpunkt: Ihr! Hunderte Moving-Lights und LEDs sind über Euren Köpfen angebracht. Laserbündel schießen kilometerweit in den Nachthimmel. Millionen Sterne sorgen für die beste Lightshow ever. Das grenzenlose Wir-Gefühl: Hier spürst Du es intensiver als irgendwo sonst. Hier ist NATURE ONE!
Century Circus Über 15.000 Tracks wurden bisher im Century Circus gespielt. Zehntausende feierten die Hochphase von Schranz. Die Entstehung von Minimal. Die Neuentdeckung von Acid. Angetrieben von Sven Väth, Richie Hawtin, Len Faki, DJ Rush und vielen anderen. Klaudia Gawlas, Felix Kröcher oder Pappenheimer standen hier als Newcomer an den Decks – längst gehören sie selbst zu den ganz Großen. Für viele ist es das Highlight des Jahres, auf dieser Bühne zu stehen. Vor diesem Publikum, das so viel Energie verlangt und so viele Emotionen zurückgibt. Mit diesem Soundsystem, bei dem selbst die Gänsehaut Gänsehaut bekommt, wenn der Bass einsetzt. Und egal ob auf oder vor der Bühne, für alle ist dieser Ort vor allem eins: The home of Techno!
HomeBase NATURE ONE im Jahr 2000. Motto: „sound of love“. Premiere für den vierten großen Headfloor, das House of House. Mit Discokugel und Vocal-House wurde einer der beliebtesten Floors aus der Taufe gehoben, auf dem über die Jahre Legenden wie Farley „Jackmaster“ Funk, Felix da Housecat, Marshall Jefferson oder Jesse Saunders aufgetreten sind. Times are changing! Aus dem House of House wurde die HomeBase. Denn manche musikalischen Schubladen sind einfach zu eng, gerade für junge, wilde Künstler wie Nora En Pure, YOUNOTUS und SKIY. Die „alten Hasen“ Tom Novy und die Disco Boys lassen die guten alten Zeiten mit „Superstar“, „I Rock“ oder „For You” noch einmal hochleben. Technoider wird es mit Dominik Eulberg und Karotte. Moonbootica starten von der HomeBase durch bis zum Mars und bauen schwerelose Beats mit Antonio & Alexis. Für warmen Bummel-Techno sorgt Elias Doré. Ihr seht schon: Hier geht alles. Solange es Spaß macht und grooved. Hey DJ, just play the „sound of love“!
The Twenty Five Floor 1997: Google geht online. 2002: Der Euro kommt. 2007: Das erste iPhone wird verkauft. Wichtige Meilensteine in der NatureOne-Historie? Mitnichten. Hier zählen andere Daten. 1995: Charly Lownoise & Mental Theo veröffentlichen ihr Album „Charlottenburg“. 1997: Da Hool mit „Meet her at the Loveparade“. 2001: TokTok vs. Soffy O rocken mit „Missy Queen‘s Gonna Die“. Die NatureOne-Zeitrechnung speichert unvergessliche Erinnerungen und einzigartige Augenblicke. Ausgelöst durch emotionale Hymnen auf knisterndem Vinyl. Der TwentyFiveFloor ist die Zeitmaschine, mit der Ihr die besten Momente aus 25 Jahren NATURE ONE noch einmal erleben könnt. Einsteigen, Anschnallen, Rave on!
Save the Date
02. - 04. August 2019
Raketenbasis Pydna Kastellaun

  • Fr. 20 - 06 Uhr
  • Sa. 18 - 08 Uhr
Camping ab Do. (01.08.) 10 Uhr •
DASDING-Opening 20 Uhr