electric city
07.11.2014
Koblenz
  • Besucherzahl: 6.000
  • Anzahl DJs und Live-Acts: 45
Eine Stadt tanzt

Koblenz: 6.000 Besucher in elf Clubs bei der 14. Ausgabe von electric city

Eine besondere Nacht für alle Clubhopper: Mit nur einem Ticket konnte am vergangen Freitag bei der 14. Ausgabe von electric city in elf Clubs gefeiert werden. Rund 6.000 Besucher kamen nach Koblenz und tanzten bei der „Leading Clubnight“ zu über 40 Top-DJs und LiveActs. Darunter bekannte Stars wie Moguai und Felix Kröcher.

Wummernde Bässe erfüllten am Wochenende die Straßen von Koblenz, auf denen rund 6.000 Partygänger von Club zu Club zogen. Ob „Unter Tage“, „Agostea“, „Palais The Club“, „Werk56“, „Dance Palace“, „BaRock“, „Circus Maximus“, „Vogue Club“, „Zenit“ oder „Zenit Club“ – jeder der elf an electric city beteiligten Locations präsentierte einen anderen Stil elektronischer Musik. Von House über Techno bis hin zu EDM und Hardtechno.

Bei der großen Auswahl an Stilen und Künstlern fiel die Entscheidung häufig schwer: 2Elements im „Zenit“, Teemid im „Dreams“ oder doch lieber BMG im „Dance Palace“? Ein Höhepunkt der Nacht war der Auftritt des weltweiten Superstars Moguai, der mit seinem EDM-Set im „Agostea“ die Stimmung aufheizte. Und auch Felix Kröcher, der schon viele Mal bei electric city zu Gast war, sorgte im „Palais The Club“ noch bis 6 Uhr für eine volle Tanzfläche.

Insgesamt waren über 40 international und regional bekannte DJs und LiveActs vertreten. In allen elf Clubs herrschte eine ausgelassene und friedliche Atmosphäre. Wer im 6 Uhr noch nicht nach Hause wollte, konnte bei der Afterhour im Vogue Club oder im Unter Tage bis in den Mittag hinein weiterfeiern.