NATURE ONE
30.07. - 01.08.2010
Raketenbasis Pydna
Kastellaun/Hunsrück
  • Besucherzahl: 55.000
  • Anzahl DJs und Live-Acts: 300
55.000 zeigten Flagge

16. NATURE ONE ist in Kastellaun zu Ende gegangen - Schweigeminute für Opfer der Loveparade

Die 16. NATURE ONE ging am Sonntagmorgen sehr erfolgreich und absolut problemlos zu Ende. Eine Woche nach der Katastrophe von Duisburg setzten 55.000 Menschen, die friedlich gemeinsam feierten, auch ein Zeichen: “Das Leben muss weiter gehen??. NATURE ONE ist das größte Festival für elektronische Musik in Deutschland. Unter dem Motto “The flag keeps flying?? standen 300 DJs und LiveActs auf den Bühnen von vier Head-Areas und 19 Clubs.

Im 120 Hektar großen CampingVillage stiegen bei einer Schweigeminute für die Opfer der Loveparade tausende weiße Ballons in den Himmel über der Raketenbasis Pydna in Kastellaun (Rheinland-Pfalz). “Nach tiefer Trauer und Betroffenheit durch die tragischen Ereignisse der Loveparade kann ein solches Festival auch Mut und Hoffnung geben??, erklärte Nikolaus Schär. Die Besucher feierten fröhlich und doch war vieles anders als vorher. Auch das diesjährige Motto “The flag keeps flying?? gewann an Bedeutung. “Gerade jetzt müssen wir die Fahne für die Werte unserer Musikkultur hoch halten??, sagte Nikolaus Schär.

Eine Botschaft die auch Headliner wie Paul van Dyk (Berlin), Chris Liebing (Frankfurt), Armin van Buuren (Leiden), Carl Cox (London) oder Dr. Motte (Berlin) mit ihren Auftritten transportierten. Während der 4 Tage und 3 Nächte von NATURE ONE waren insgesamt über 300 DJs und LiveActs dabei - Künstler aus 25 Ländern der Erde.

NATURE ONE 2010 verlief reibungslos und sicher. Die Organisationsstruktur und das Veranstaltungskonzept sind im Laufe von 15 Jahren erprobt und stetig verbessert worden. Dafür sorgte ein Team aus über 2.000 professionellen Veranstaltungsspezialisten und Helfern.