KaiserTanz
23.06.2007
Vor dem Schloss
Koblenz
  • Besucherzahl: 1.600 / 2.500 (v. d. Schloss / AfterParties)
  • Anzahl DJs und Live-Acts: 4 / 20 (v. d. Schloss / AfterParties)
Er kam, sah und feierte:

Chris Liebing und seine Gäste rockten den zweiten KaiserTanz in Koblenz. Die Location vorm Schloss hat sich bewährt. 1.600 Party-People tanzten trotzt schlechtem Wetter am Tag zwischen historischer Kulisse, Bühne und Grünanlagen. Rund 2.500 feierten im Anschluss bei den fünf AfterParties weiter.

Das prunkvolle Schloss ist fast 250 Jahre alt. Das KaiserTanz-Konzept dagegen brandneu. Chris Liebing hatte sich erstmals um das LineUp gekümmert und ließ es sich nicht nehmen die letzten Stunden bis zum Einbruch der Dunkelheit selbst aufzulegen. Er allein hatte entschieden wer hinter den Plattentellern steht. Der Mann hat Geschmack: Schon Mittags groovte Emerson aus Berlin die Feiermeute auf den KaiserTanz ein.

Auf Radio Slave hatte sich Chris selbst sehr gefreut. Viele Produktionen des Multitalents aus Brighton hat er im Plattenschrank. Warum, war nach 1,5 Stunden klar: Der Mann rockt. Auf dem OpenAir-Dancefloor herrschte trotz mehreren kurzen Schauern und grauer Wolken genau die richtige Stimmung für einen, der sonst in Palma de Mallorca lebt. Angel Costa war zum ersten Mal in Koblenz und richtig begeistert vom Feierpotenzial der Szene. Für das anschließende Set von Chris Liebing kitzelten die Techniker die letzten Reserven aus der der mächtigen Soundanlage vorm Schloss heraus.

Um 22 Uhr hieß es dann Szenen-Wechsel. 20 DJs und Live-Acts machten in der Nacht Koblenz zum echten Feier-Tipp. In Palais, Agostea, S38, Café Hahn und SuppKultur feierten rund 2.500 Party-People bei den KaiserTanz AfterParties bis zum Sonntagmorgen weiter.