WinterWorld
04.02.2006
Sporthalle Oberwerth
Koblenz
  • Besucherzahl: 4.600
  • Anzahl DJs und Live-Acts: 11

Auf 3.000 Quadratmeter DanceFloor wurde am "Nordpol" zu pushendem Techno und am "Mixery-Pol" zu sexy House-Klängen getanzt.

Das LineUp ließ keine Wünsche offen: Mit Hardfloor und Speedy J aus Rotterdam sorgten gleich zwei der sowohl berühmtesten als auch berüchtigtsten Live-Performer dafür, dass am "Nordpol" niemand frieren musste. Noch stärker ließ sich das Publikum vom progressiven Set Chris Liebings erwärmen. Der Namensgeber des "Schranz" brachte die Crowd - wie eine Schallplatte - zum rotieren. Und das obwohl er gar keine Platten dabei hatte und die Stücke zukunftsweisend direkt vom mitgebrachten Laptop spielte.

Etwas gefühlvoller wurde das Eis auf dem "Mixery-Pol" zum Schmelzen gebracht. Hier versetzte Lokalmatador Heiko Gemein, mit seinem fünfstündigen Set voller mitreißender House-Rhythmen, vor allem die Ladies in atemberaubende Schwingungen.

Bei der AfterHour im Logo in Koblenz wurde im Anschluss noch bis in die frühen Nachmittagsstunden weitergefeiert.

Die Sporthalle Oberwerth hat die Feuertaufe als Party-Location für elektronische Musik bestanden und WinterWorld damit ein neues Zuhause gegeben. Auf ein Wiedersehen in 2007!