Fazit

Hier ist das NATURE ONE Forumsarchiv.

Re: Fazit

Beitragvon JeromeFA » 05.08.2014, 13:42

Wenn ich das alles lese, denke ich "war ich zum selben party?"

Es war mein 10. Nature (6. "komplette" wochende, mit camping usw) und weit weit vorne, die beste. Klar haben wir über 4 stunden wartezeit um raus zu fahren, klar war viel leute dort, klar war ich auf F19 und ich war fast verloren, aber...
Am ende hab ich nie zuviel gewarte um was zu trinken zu holen, ich hatte immer genug platz zum tanzen, ton war mega geil, leute waren nicht aggressiv... Was kann ich mehr dazu sagen? Klar war es nicht perfekt aber trotzdem!

++++ Abstract, century circus und manche bunker ton anlagen waren wirklich geil
++++ Angy Kore, ViperXXL, Len Faki, The Advent & Industrialyzer, Charly Lonwoise & Mental Theo
++ OAF ton anlage
++ USB
++ House of House deko

= 3€ für n'bier passt doch, oder?
= Dixis waren korrekt, ich habe schon viel viel schlimmer gesehen

- 4€ für ein wiedereinlass band ist ein bisschen zu viel. 3€ waren in ordnung. Warum kein "All Inklusive Package" bieten, mit Camping + Festival + band?
- F19-20-21 schlecht gezeichnet (nur im guide)
-- Zu warm samstag abend in die zelt. Sie könnte es vielleicht ein bisschen öffnen, um mehr luft zu haben?
-- Ilsa Gold. Was war doch das?
-- Open air floor. Ich hatte keine lust, drauf zu feiern, weder musikalistisch noch stylisch
-- Golden 20 floor deko und light show? Das war doch kein anlage dafür? Ton war auch nicht top top, letze jahr waren die danley boxen 100 mal lauter und besser. Genau derselbe problem am mayday 2014 im factory. What's going on Leute?

Sonst, prima.
Nature One 04-05-06-07-09-10-11-12-13-14-15 / Defqon.1 09-10-12 / Qlimax 10 / Q Base 09-10-13 / Pussy Motherfuckers 12 / Toxicator 12-13-14-15 / Winterworld 13-14-15 / Mayday 13-14-15 / Magnetic 13 / Time Warp 14-15...
JeromeFA
1 Stern
1 Stern
 
Beiträge: 40
Registriert: 22.11.2011, 14:43
Wohnort: Elsass (67-Fr)

Re: Fazit

Beitragvon Daylight » 05.08.2014, 14:01

Tja Fazit .... :?


zum Campingvillige

ich selbst hatte keine Probleme mit den Wartezeiten weder rein noch raus. :)
Da wir einen einen Campingplatz mit Aussicht zur Einfahrt hatten konnte ich das Tempo verfolgen und das war definitiv zu langsam. :cry:

Für 20 Jahre Erfahrung war das viel zu schwach.

Was den Campingplatz angeht : Der war wirklich voll. Bin mal drüber gelaufen
Da waren Felder becampt die gar nicht ausgezeichnet waren. Von daher kann ich die Ansage campen nur mit Ticket nachvollziehen.
Halte das aber (nach wie vor) nicht für die beste Lösung.


- Wartezeit von 2-3 Stunden wäre ok aber teilweise 7 und mehr ist ein Totalausfall in puncto Orga
- Kaum Dixi-Klos und Wasser in den Zusatzfeldern auch schwach organisiert

- Müll: ich finde es eine Schande, das sich viele auf der N1 benehmen wie die Axt im Walde.




zur Pydna

Open Air Floor :
Design : für 20 Jahre war es wie das Gesammtkonzept auch : schwach
Toll das der Open Air Floor vergrößert wurde. Schade nur das durch das + an Leuten nicht auffällt.

DJ´s : Schulz war gut. Obwohl etwas zu Mainstream und technisch kann er auch mehr
Mehr hab ich vom Open Air nicht gesehn

Zuhause nachgehört:
Ferry Corsten: schönes Set :)
Danny Avila : öhm .... lol vor 10 Jahren sowas aufm OA und der Floor wär ein gorßes ? gewesen.


Classic Floor :
Das Konzept mit den DJ´s der ersten Stunde war schön gedacht und auch ne Ehre für die DJs von damals.

ABER es wurde von den Leuten nicht angenommen. Der Floor war selten voll. Und ihr könnt es euch nicht leisten Platz zu verschwenden.
Sound: klar war der Sound vor 20 Jahren nicht so über ... aber etwas besser hätte es schon sein können.

CC :

die DJs die ich gehört habe waren gut. Sound seit Jahren gut. nix zu meckern


Clubs : thx, to bow, Thumb up,


Leute : hab viele nette Leute getroffen, tolle Gespräche und ne tolle Zeit gehabt.
Allerdings auch einige Touris : wenn ihr zur N1 benehmt euch doch bitte nicht wie aufm Ballermann.



Unterm Strich

da kommt einiges an Arbeit auf I_Motion zu
- Wartezeit von über 3h für CV anfahrt darf nicht sein
- Platzprobleme
- was wenns mal Regnet ?
- Überarbeitung des Bon-systems. jeder der 2-3 mal gecampt hat dürfte wissen was ich meine

obs meine letzte N1 war :?: ..... ::4:: wird sich nächstes Jahr zeigen.


Habt ne schöne Zeit ::1::
Man muss noch einen Funken Chaos in sich tragen , um einen tanzenden Stern gebären zu können
Daylight
2 Sterne
2 Sterne
 
Beiträge: 221
Registriert: 05.08.2009, 11:03

Re: Fazit

Beitragvon DJ PB » 05.08.2014, 19:29

von allen sets die gestreamt/per radio übertragen wurden war auf jeden fall marco bailey das absolute highlight 8)
Bild
Benutzeravatar
DJ PB
5 Sterne
5 Sterne
 
Beiträge: 4235
Registriert: 02.05.2010, 11:52
Wohnort: Hyrule

Re: Fazit

Beitragvon Michael Owen » 07.08.2014, 10:54

Moinsen zusammen,

auch von mir ein kleines Fazit zur Geburtstagssause......

Wir sind Samstag angereist und Sonntag Mittag wieder gefahren, Anreisestau gleich null, Abreise gegen 12:00 etwas beschwerlich Richtung A61, aber nett umfahren, also alles gut. Da im Vorfeld klar war daß das Lineup relativ mager ist, habe ich meine Erwartungshaltung nach unten korregiert.

Tops:
- JORN VAN DEYNHOVEN! DAS Set des Abends, leider etwas früh auf dem OAF, wäre mal ne Idee für 2 Stunden später! Sensationell
-Marten de Jong im Heavensgate....Location Note 4, Set 2+
- TUNNELBUNKER.....Meine Fresse war das ein Druck, fetter Respekt und sensationelle Mucke
- PvD auf dem OAF.....starkes Set, der Rest im Negativteil
- der Mental Theo und Konsorte war wieder heftig, die gruselige Anlage verhinderte eine 1-Benotung
- Hooligan mit einem Klassiker nach dem anderen, sehr geil
mehr fällt mir nicht ein,
das ist sehr schade, aber ich empfand das dieses Jahr als sehr spärlich!

Flops:
-Leute was war das auf dem Classicfloor? Optisch der Oberwitz, der Geburtstagskranz sah aus wie bei "Weihnachten bei den Hoppenstetts", der Sound war gruselig und das Lineup eine Oberfrechheit! Ilsa G., Oliver B.....da stellen sich noch immer die Haare auf! Wo waren die Legenden aus 20 Jahre NO? Ich hab noch immer einen Hals!
- OAF.....unmöglich voll! Aber voll mit Larven die als Hobby blöd rumstehen und "Selfie" machen haben! Es ist zum Kotzen das tanzen dort fast nicht möglich war
- House of würgh....40Grad und Mucke die man in jeder herkömmlichen Disco haben kann...bäääh, aber ist ja Geschmackssache
- Feuerwerk interessiert nur Touristen....
- ein Fingerhut Wasser 3€...lächerlich! Wasser sollte als Grundversorgung kostenlos sein
- wer an den "Fressbuden" sich Chinawürg oder Dönerwürg kauft, sollte wissen das es nur Dixies gibt...:-) Mega lächerlich die hohen Preise für so einen Schutt!
- Kaffeebar wie letztes Jahr ekelhaft! Wo ist das coole Ding von vor 2 Jahren?
- ATB verpasst...:-( hab es mir jetzt reingezogen, was waren das für magische letzte 5 Minuten????!!!!!!!!!! *GÄNSEHAUT*

Vielleicht werde ich auch älter und kann mich mit den ganzen Teenie-Kram nicht mehr identifizieren, ich weiss nicht ob es meine letzte N1 war, ich warte erstmal das Lineup ab. So ein jämmerliches wie dieses Jahr tu ich mir mit den ganzen Nebengeräuschen nicht mehr an!
Michael Owen
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.08.2012, 09:40

Re: Fazit

Beitragvon michael[i-motion] » 07.08.2014, 15:55

Hallo Forum,

bin leider nicht vorher dazugekommen mich hier zu melden.
Falls Ihr wichtige Fragen, Kritik oder Anregungen habt, könnt Ihr gerne eine PM an mich schreiben.
Bitte keine Romane. ;-)

Ich schau mir die Threads aber auch so an und werde oft genannte Punkte weitergeben.

Schöne Woche Euch.

Michael
michael[i-motion]
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 241
Registriert: 07.03.2014, 08:51

Re: Fazit

Beitragvon MikeLori » 07.08.2014, 16:46

Servus,

so will mein fazit auch noch schreiben:

allgemein oft besschrieben ist die anreise ein riesen dreck gewesen, genauso wie die abreise. So darf das zukünftig niemals mehr passieren. Da ich aber nciht weiß ob das ein Problem der Polizei war die extrem kontrolliert haben oder I-Motion die Kontrolle wegen tickets verschörft hat keine Ahnung. Wir mussten jedenfalls nichts zeigen.
Den Zeitpunkt der Bekanntgabe ist mehr wie unglücklich, aber auch hier merhfach diskutiert.

Vom Camping her hatten wir soviel Platz wie noch nie, daher ein dickes Plus

Pydna:

Classic Floor: da war die Anlage bei uns auf dam CSV besser. Also ehrlich, das ging gar nicht.
OAF: Sound ok, lights und Alles für "DAS JUBLIÄUM" eher schwach
Century: ok
House war ich net

Vom Line up war ich eh schon enttäuscht, Mark Oh hat noch einen drauf gesetzte, aber wie gesagt Geschmackssache.
Highlight ganz klar war Jorn van Deynhoven.
Bitte bitte liebes I-Motion Team, verteilt die Bookings mal wieder nur ein bißchen. Wenn Ihr 5 EDM Acts habt bucht doch ein par Acts wie Jorn. Trance ist doch keine Krankheit......

Positiv fand ich noch Markus Schulz.
ATB fand ich letztes Jahr echt super, dieses Jahr war ich echt enttäuscht (ist aber geschmackssache), was Ihn zu seinem emotionalsten Moment getrieben kann ich nicht nachvollziehen, muss er aber auch selber wissen.

Von Heavensgate war ich etwas enttäuscht, da hate ich mir mehr bzw. anderen Trance erwartet, vielelicht war ich aber auch immer zur falschen Zeit drin.

Insgesamt war es doch vor allem am Samstag brechend voll. Ich musste mich mal für 10 Minuten hisetzten weil es mir echt den Kreislauf genommen hatte. Ich hab auf den Hügeln dazu fast kein Platz gefunden.

Bitte macht doch endlich mal was an dedn Aufstiegen. Bei den Menschenmassen lasst es mal bitte regnen, dann ist Chaos pur.

Insgesamt war es für mich aber eine geile Nature. Ob nächstes Jahr nochmal weiß ich noch net.
MikeLori
1 Stern
1 Stern
 
Beiträge: 33
Registriert: 02.05.2013, 15:49

Re: Fazit

Beitragvon Danmaster » 07.08.2014, 19:57

Plus:

- Jorn van Deynhoven: Super, dass auch Uplfiting Trance auf dem Open Air gespielt wurde. Bitte wiederkommen. Ging sehr geil ab. Alleine für Ramsterdam hat es sich gelohnt.
- Hooligan: Ging richtig geil ab. Viele Trance-Klassiker gespielt. Und er war auch super drauf. Hat tolle Stimmung reingebracht. Genial war es, als er bei Charly Lownoise & Mental Theo auf der Bühne war und richtig abgerockt hat. Echt ein klasse Typ.
- Mark 'Oh: Schon für Tomcraft: Loneliness, DJ Shog: Another World und Cosmic Gate: Exploration of Space hat es sich gelohnt. Insgesamt war sein Mix viel besser als letztes Jahr. Auch schön viele Klassiker gespielt.
- Charly Lownoise & Mental Theo: Ging geil ab. Teilweise echt krasser Hardcore, was sie gespielt haben. Sie haben den Classic Floor zum beben gebracht.
- Tunnel: Wie immer geiler Sound und geile Musik. So muss das sein.
- Dave 202: Auch wenn das House war, fand ich es trotzdem gut. Denn es war immerhin Progressive House, was etwas erträglicher ist als dieser normale House, Deep House und all so ein Mist.
- Paul van Dyk: Ungefähr die Hälfte mitbekommen. Ich bin ehrlich gesagt kein Fan von ihm und war positiv überrascht. Ging besser ab als ich dachte.
- Anfahrt: Wir sind Freitag angereist und sind ohne Probleme durchgekommen. So schnell wie dieses Jahr waren wir noch nie da. :-)
- nette Leute: unsere Zeltnachbarn waren echt nett und es hat Spaß gemacht, mit ihnen zu feiern.
- Feuerwerk: Hat sich gelohnt. War schön anzuschauen.
- leckere Cocktails ;-)
- Wie immer toller Service mit den Shuttle-Bussen.
- Erstmals das ganze Wochenende trocken. Echt tolles Wetter dieses Jahr.

Minus:

- Ilsa Gold: Noch nie gehört. Wir saßen da, haben erst Charly Lownoise & Mental Theo genossen und gesehen, wie da die Tanzfläche komplett voll war und sie bei Ilsa Gold immer leerer wurde. Mir sagte der Name absolut nichts. Zugegeben es war mal interessant, mal was neues. Aber irgendwie war es eine undefinierbare Musik. 2 Männer auf der Bühne, die massieren? lol. Lustiger Gag, aber einfach zu abgedreht für das Publikum.
- Wie jedes Jahr das gleiche Thema: Zu teuer. Das Ticket ist ja wirklich sehr billig im Vergleich zu anderen Festivals. Aber 4 Euro für Einlassband? Nicht euer ernst. Getränke gingen so, könnte aber billiger sein.
- Chaos auf dem CV: Erst wurden 21 angekündigt, dann waren es auf einmal 25. Die meisten Ordner hatten noch die alten Pläne mit 18. Chaos pur. Wir sind dann auf einem von den 4 neuen Plätzen gewesen. Da die nicht nummeriert waren, hatten wir keine Ahnung, welcher es war. Als wir Freitag Nacht zu unserem Zelt wollten, haben wir uns 3 Stunden verlaufen. Alle 5 Minuten kamen Leute entgegen, denen es genauso ging. Zumal die Nummern schlecht ausgeleuchtet waren, sodass man sie im dunkeln nicht erkennen konnte. Für nächstes Jahr bitte ein übersichtlicheres Konzept. Es kann doch nicht sein, dass das halbe CV nachts umherirrt und stundenlang die Zelte gesucht werden.
- Kein Kai Tracid. Ich weiß, es hat nicht ins Konzept gepasst, da er vor 20 Jahren nicht dabei war. Aber er war letztes Jahr das absolute Highlight und bitte ladet ihn nächstes Jahr wieder ein.
- Kein Cosmic Gate. Nachdem sie auf der Mayday waren, hatte ich die Hoffnung, dass sie auch zur Nature One kommen. Leider war dem doch nicht so. Wäre toll, wenn sie auch mal dabei sind.

Fazit: Sehr gelungen war es. Nach dem anfangs mageren Line Up war es doch klasse. So hat sich meistens nichts überschnitten und man musste sich kaum ärgern, dass man jemand gutes verpasst hat, weil zur gleichen Zeit halt noch jemand besseres spielt. War eigentlich nur 2 mal der Fall. Ferry Corsten verpasst. Aber mir war es da einfach wichtiger, Hooligan zu sehen. Genauso mit ATB und DJ Dean. Das war ne ganz schwere Entscheidung. Aber ich wollte dann doch lieber Charly Lownoise & Mental Theo sehen.
Danmaster
1 Stern
1 Stern
 
Beiträge: 13
Registriert: 04.08.2011, 11:33

Re: Fazit

Beitragvon tristan hcb » 07.08.2014, 21:17

Bin auch wieder unter den lebenden und werde hier auch ein paar Worte loswerden.

Für mich war es das erste Mal das ich auf dem CV war. Ich fand es super. Wir hatten keine Probleme auf den Platz einzuspazieren. Freien Platz gefunden und uns niedergelassen. Nette Nachbarn bis auf ein paar Ausnahmen aber ist halt so muss man mit leben. Super Party gefeiert und gestaunt was die Leute sich so einfallen lassen. Echt genial. Habe es mir caotischer und dreckiger vorgestellt aber das gegenteil war der Fall. Wenn ich hier so lese, mensch wenn es euch nicht gefällt schaut weg, geht weiter oder seit halt heimschläfer. Es ist schlieslich keine Luxushotel. Wenn ich mich entschliese nächstes Jahr nochmal hinzufahren dann werde ich wieder campen. War ein Erlebnis wert. Ich bin auch den ersten Morgen umhergeirrt und habe mein Zelt gesucht na und so habe ich viel von CV gesehen was ich tagüber nicht besucht habe.

Auf der Pydna war ich hauptsälich nur feieren wo mich die Musik hingetragen hat. Hatte keine Plan sondern bin dageblieben wo die beste Stimmung war und die Musik geile war. Dann in das Booklet geschaut und siehe da wer dort auflegt. Eigentlich war ich überall und am meisten in den Bunkern im Gegensatz zu den letzten Jahren. Auf dem OAF habe ich das Spiel auch mal gespielt ist irgendwie witzig gewesen wenn man herausgefunden hat wie es geht. :-)

Mein Fazit ist: Es exetiert noch ein Prozentteil vom Original!!!!!! Werde es mir überlegen ob ich nächstes Jahr nochmal hinfahren werde. :lol:
tristan hcb
3 Sterne
3 Sterne
 
Beiträge: 562
Registriert: 13.02.2012, 22:19

Re: Fazit

Beitragvon Sensation1980 » 08.08.2014, 05:39

Wie oft hatte ich für mich schon beschlossen "Das wars jetzt mit Nature"... Seit bestimmt drei Jahren denke ich schon darüber nach.
Je näher der Tag dann aber kommt, umso mehr realisiere ich immer wieder das ich einfach nicht darauf verzichten kann :wink:

Dieses Jahr gabs aber das Sparprogramm, dass erste mal seit der "Golden 10" war ich nur den Samstag da und habe komplett auf das
Camping verzichtet... Hats mir gefehlt? Weiß ich noch nicht, was ich aber weiß ist das ich für mich persönlich noch nie einen
so entspannten und ausgeruhten Samstag auf der Pydna erlebt habe 8) Mal schauen, was wir nächstes Jahr machen, wieder nur den Samstag,
Camping oder Hotel, mal sehen... Nun aber zum Fazit für den Samstag.

Besucher/Organisation
Kamen um halb acht staufrei auf dem Parkplatz an und sind ohne Warterei am Einlass und der Bonkasse zügig aufs Geländer marschiert.
Bis zehn Uhr habe ich es weniger voll als in den vorangegangenen Jahren wahrgenommen. Ab Mitte Ferry wurde es dann spürbar voller,
da wir aber in erster Reihe Standen mit dem Wellenbrecher vor uns, hatten wir durchweg genug Platz zum tanzen, springen, feiern 8)
Selbst bei PvD ging das noch klar, bei Nature One Inc. wurde es dann allerdings anstrengend, sind danach dann auch vom OAF weg.
Das Publikum fand ich dieses Jahr eigentlich auch ganz ok, waren viele der älteren Generation wie meine Wenigkeit dabei die sichtbar
viel Spaß hatten. Klar, Prolls gabe es auch genug, aber auch genauso viele Jüngere die echt klargingen. Insgesamt war das schon ok!
Btw., auch für Essen und Getränke habe ich nie länger als zwei/drei Minuten warten müssen... Habe daher bezüglich Orga
persönlich nichts zu beklagen, fand das alles in einem schon ganz rund. Den Donnersttags-/Freittags - Anreisestau müssen die
Herrschaften von meinen persönlichen Empfindungen ganz ab wie auch immer etwas besser in den Griff bekommen.

Floordesign
Der einzige Floor der mich optisch wirklich überzeugt hat war der Century Circus, auch wenn ich dort nur sehr kurz drin war.
Volle Zelte sind seit einer Panik die ich auf der Mysteryland erleben "durfte" nichts mehr für mich, Licht und Laser dort fand ich
aber großartig. War beim Liebing oder der Gawlas kurz dort und wäre gerne länger geblieben wenn es halt nicht voll gewesen wäre.
Die Idee beim Golden 20 - Floor fand ich nicht schlecht, aber die Umsetzung fand ich auch etwas billig... Da wäre sicherlich
mehr drin gewesen, genau wie beim Open Air Floor. Wenn ich das mal mit dem letzten Jahr vergleiche, waren das bestimmt
zehn Schritte zurück. In Summe also etwas enttäuschend und dünn für ein Jubiläum, aber na ja... Die Atmosphäre der Pydna als
solches macht vieles wieder wett 8)

Musik
Von JvD bis Paule war ich meistens auf dem OAF, gefallen haben mir alle drei... JvD hat den typischen ASOT-Sound gespielt was Spaß
gemacht, aber wenig innovativ war, Ferry hat seinen typischen elektroinfizierten Sound gespielt (fand ich am besten) und Paule
hat mir seit langem mal wieder richtig Spaß gemacht. Sein Set fand ich sehr speziell und nicht ganz so auf seine Hits fokussiert,
außerdem ging er ja echt mal gut ab! Früher hat er emotionslos an den Reglern gestanden, nun ist er Party-Paule 8) Wann hat
er eigentlich diesen Wandel vollzogen?
Na ja, nach N1 Inc. gings in den CC wo glaube ich die Gawlas war, hat gerockt aber ich halte es in diesen vollen Zelten einfach nicht
lange aus. Also weiter ins Heavensgate-Zelt wo ich bis zu meiner Abreise hängengeblieben bin. Maarten de Jong's Set hat gefesselt.
Um halb vier gings dann glücklich und zufrieden heimwärts.

In Summe hatte ich Spaß, mal schauen in welchem Umfang ich nächstes Jahr dabei bin.
Benutzeravatar
Sensation1980
2 Sterne
2 Sterne
 
Beiträge: 210
Registriert: 29.03.2008, 11:51
Wohnort: Wuppertal

Re: Fazit

Beitragvon tristan hcb » 09.08.2014, 23:29

haben schon viele gesagt... das ist meine letzte..blablabla..... ich habe halt keine Lust auf der Stelle stehen zu bleiben und ein gibt halt ein Angebot das mich auch privat weiter bringen könnte, statt ständig Luftblasen hinterher zurennen. :D
tristan hcb
3 Sterne
3 Sterne
 
Beiträge: 562
Registriert: 13.02.2012, 22:19

Re: Fazit

Beitragvon Fanatics » 21.08.2014, 12:05

Jetzt auch mal mein Fazit.

CV :

-Fr gegen 10Uhr angekommen kein Stau, aber dafür jedesmal Ballerman Musik bei der einfahrt auf den CV.
-Auf dem CV angekommen, hatten wir für 3 Personen einen So kleinen Platz wie noch nie, Die Einweiser haben nicht mal mit sich reden Lassen gerade mal das pavillion hat so reingepasst.
-Helene Fischer? Bushido? auf dem CV was soll das?
-Dixis waren dieses Jahr eigentl. ganz ok.
-Essen wird von jahr zu jahr schlechter und teuerer , Nudeln mit Fleisch für 7,5€?
-Wasser, Die Ordner wollten uns nicht mal 3x5l kanister voll machen lassen einem haben die sogar den Kannister agenommen.

Im Großen und ganzen muss ich sagen das ich dieses jahr das erste mal ziemlich enttäuscht vom CV war.

Pydna :

Fr:

-Angenehm & aussreichend Platz.
-Viele Hipster Teenies
-Im vergleich zu anderen Festivals Angenehme Preise bis auf das Wiedereinlassband.


Sa:

-Viel zu überfüllt.
-OAF ??? Hiphop wie z.b Snoop Dog?

Ganz ok, bis auf den OAF.
Nature One : 12,13,14
Toxicator : 12,13
Mayday : 14
SunshineLive (RadioNation) : 12,13
Ruhr in love : 13,14
Fanatics
1 Stern
1 Stern
 
Beiträge: 12
Registriert: 20.07.2012, 11:24
Wohnort: Worms

Re: Fazit

Beitragvon djf2k6 » 21.08.2014, 13:37

Trinkwasser auf dem Festival Gelände.
Warum bekommen so gut wie alle Festivals es hin (unter anderem SFX-Kollegen wie Q-Dance, B2S) Trinkwasser kostenlos zur Verfügung zu stellen,
und auf der Nature kostet ein Gläschen Wasser plus Eis 3€. Verstehe ich nicht ganz diese Politik. Kommt einem ein wenig geldgierig vor.

An und Abreise war ein einziges Chaos. Vor allem weil man frustriert ist wenn sich gar nichts seit Stunden tut.

Lineup hätte zum Jubiläum auch etwas größer sein können und weniger EDM Tomorrowland Kiddie Style. Aber fand ich im Großen und Ganzen ok.

Dafür das es ausverkauft war kam man an den Theken gut vorran.

Wurde an beiden Tag nicht durchsucht.

Sperren des CV für Leute ohne Ticket finde ich prinzipiell ok, nur war es zu kurzfristig.

Nächstes Jahr wieder dabei.
djf2k6
2 Sterne
2 Sterne
 
Beiträge: 82
Registriert: 11.08.2007, 09:31

Re: Fazit

Beitragvon uquell » 24.08.2014, 17:48

War gestern auf der Mysteryland. Da gabs so PlastikWasserbehälter für 2 Coins. Dann konntest du immer wieder auffüllen lassen, sogar mit Zitrone wenn man höflich danach fragte.

Das Ding kommt in meine Kameratasche für das nächste mal


Also I-Motion, das wäre mal ein Verbesserungsvorschlag.
uquell
3 Sterne
3 Sterne
 
Beiträge: 336
Registriert: 15.02.2008, 21:38
Wohnort: Lorsch/Spechbach

Vorherige

Zurück zu Forumarchiv [NATURE ONE]