Absurde DJ-Gagen zerstören den Markt

Fragen und Antworten zum Thema DJ's und DJ-ing

Re: Absurde DJ-Gagen zerstören den Markt

Beitragvon Sensation1980 » 12.05.2013, 21:50

Trance in Deutschland halbwegs stabil? Na ja, abgesehen von den durchaus erfolgreichen
Bemühungen einiger inniger Trance-Lover's und von den PvD - Events mal ab sehe ich da nicht so viel...
Ok, die Mayday hatte da dieses Jahr echt was zu bieten, ansonsten gibt der Markt abgesehen von netten kleinen Club-Events nichts her.

Die vergleichsweise dünnen Line-Ups kommen daher, dass EDM in Deutschland eher eine untergeordnete Rolle spielt (den EDM - Charts-Dreck
wie Yolanda be Cool, Duck Sauce, Psy und Flo-Rida mal außen vor gelassen). Die Szene ist gemessen an dem Ami - Markt
(oder auch dem holländischen / belgischen Markt) halt im Kern immer noch mehr Underground
und daher den weniger kommerziellen Styles zugetan. Ist ja grundsätzlich auch nichts schlechtes,
eine Referenz zum internationalen Markt sind wir mit der Globalisierung von EDM damit aber nun mal einfach nicht mehr...

Das der im Ausland so erfolgreiche Big Room - Sound in Deutschland einfach nicht zieht, wird der World Music Dome
(wie zuvor schon dass Big Room - Event in Neuss) beweisen. Da bin ich mir ziemlich sicher...Der Kern der Szene will Techno hören
und für den gemeinen Disco - Gänger ist Gangnam-Style House :lol:

@PB:
Der Big-Room - Style gibt schon noch ein wenig mehr her als bloß die SHM, denk nur mal an SvD, Martin Garrix, W&W,
Moguai, Mark Knight und Co. Man muss nur - wie bei jedem anderen Genre auch - genügend Zeit aufwenden
um die wirklich guten Sachen zu finden. Das was in den "normalen" Dissen läuft, hat mit dem international erfolgreichen Big-Room - Sound
wenig bis garnichts zu tun.
Zuletzt geändert von Sensation1980 am 13.05.2013, 18:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Sensation1980
2 Sterne
2 Sterne
 
Beiträge: 210
Registriert: 29.03.2008, 11:51
Wohnort: Wuppertal

Re: Absurde DJ-Gagen zerstören den Markt

Beitragvon DJ PB » 13.05.2013, 12:07

darüber können wir doch froh sein,dass sowas hier nicht gut ankommt
man muss nicht alles gut finden und mitmachen,nur weil es im trend ist
am anfang war bigroom vll. mal ganz nett,aber es ist einfach nur noch langweilig und deshalb auch nervig
und wenn man trance will kann man auch einfach nach holland rüberfahren,da gibt es genug
Bild
Benutzeravatar
DJ PB
5 Sterne
5 Sterne
 
Beiträge: 4235
Registriert: 02.05.2010, 11:52
Wohnort: Hyrule

Re: Absurde DJ-Gagen zerstören den Markt

Beitragvon Bassfly » 13.05.2013, 12:48

Naja, kommt ja auch auf den Bigroom Sound an. Pauschal kann man das nicht abkanzeln. Wie bei allem anderen auch. Ich wäre Froh, wenn hier in den Discos mal was von Sander oder so laufen würde. Da hats dann eher so Urban Beats. Also Black und diese Guetta House Geschichten.
Benutzeravatar
Bassfly
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5099
Registriert: 14.01.2004, 09:14
Wohnort: FFM

Re: Absurde DJ-Gagen zerstören den Markt

Beitragvon OxaLo » 13.05.2013, 18:06

neuigkeiten von unsren roboterfreunden ;)
https://www.youtube.com/watch?v=Rr12u1tk_rM
Bild
Benutzeravatar
OxaLo
4 Sterne
4 Sterne
 
Beiträge: 1028
Registriert: 22.12.2010, 23:53
Wohnort: Stuttgart/Wien

Re: Absurde DJ-Gagen zerstören den Markt

Beitragvon Sensation1980 » 13.05.2013, 18:52

DJ PB hat geschrieben:darüber können wir doch froh sein,dass sowas hier nicht gut ankommt
man muss nicht alles gut finden und mitmachen,nur weil es im trend ist
am anfang war bigroom vll. mal ganz nett,aber es ist einfach nur noch langweilig und deshalb auch nervig
und wenn man trance will kann man auch einfach nach holland rüberfahren,da gibt es genug


Na ja, mir wäre lieber der "echte" Big Room - Sound würde kommerziell in Deutschland gehen anstelle
dessen was der gemeine Disco - Gänger so als House und Elektro bezeichnet...
Was hier teilweise erfolgreich ist, geht echt auf keine Kuhhaut (eins meiner liebsten Beispiele
ist Duck Sauce - Big Bad Wolf, grausamst...).

Auf das neue Daft Punk - Album bin ich jedenfalls auch tierisch gespannt 8)
Benutzeravatar
Sensation1980
2 Sterne
2 Sterne
 
Beiträge: 210
Registriert: 29.03.2008, 11:51
Wohnort: Wuppertal

Re: Absurde DJ-Gagen zerstören den Markt

Beitragvon DJ PB » 13.05.2013, 19:22

wenn man gute musik hören will muss man einfach in die richtigen clubs gehen
mich interessiert schon lange nicht mehr was in den discos läuft und dementsprechend gehe ich da auch nicht mehr hin
Bild
Benutzeravatar
DJ PB
5 Sterne
5 Sterne
 
Beiträge: 4235
Registriert: 02.05.2010, 11:52
Wohnort: Hyrule

Re: Absurde DJ-Gagen zerstören den Markt

Beitragvon Bassfly » 13.05.2013, 22:09

Tja, und die richtigen. Clubs, wie zum Beispiel Cocoon gehen Pleite.
Benutzeravatar
Bassfly
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5099
Registriert: 14.01.2004, 09:14
Wohnort: FFM

Re: Absurde DJ-Gagen zerstören den Markt

Beitragvon DJ PB » 13.05.2013, 23:16

ist schade,aber dafür ist nicht der ami-hype,sondern die clubführung verantwortlich
Bild
Benutzeravatar
DJ PB
5 Sterne
5 Sterne
 
Beiträge: 4235
Registriert: 02.05.2010, 11:52
Wohnort: Hyrule

Re: Absurde DJ-Gagen zerstören den Markt

Beitragvon OxaLo » 13.05.2013, 23:16

war denn schon jmd im nachfolgerclub vom cocoon..moon13?würd mich mal interessiern ob das an alte qualitäten rankommt
Bild
Benutzeravatar
OxaLo
4 Sterne
4 Sterne
 
Beiträge: 1028
Registriert: 22.12.2010, 23:53
Wohnort: Stuttgart/Wien

Re: Absurde DJ-Gagen zerstören den Markt

Beitragvon Bassfly » 14.05.2013, 06:10

@Pb

Und teilweise das Programm, was dann wohl zu wenig Leute angesprochen hat.

Ich war im Moon13 noch nicht, aber ich würde es wohl auch vermeiden wollen, weil es eben was ganz anderes ist. Es ist einfach nur noch ne Großraum Disse.
Benutzeravatar
Bassfly
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5099
Registriert: 14.01.2004, 09:14
Wohnort: FFM

Re: Absurde DJ-Gagen zerstören den Markt

Beitragvon OxaLo » 27.05.2013, 20:29

Passend zum Thema:

The Richest Electronic DJs In The World:

#1: Tiesto – $75 million
#2: Guy-Manuel de Homem-Christo (Daft Punk) – $60 million
#3: Thomas Bangalter (Daft Punk) - $60 million
#4: Paul Oakenfold – $58 million
#5: Paul van Dyk – $52 million
#6: John Digweed – $45 million
#7: Armin Van Buuren – $40 million
#8: Judge Jules – $42 million
#9: Sasha – $40 million
#10: Pete Tong – $32 million
#11: Moby – $30 million
#12: Fatboy Slim – $23 million
#13: The Chemical Brothers – $20 million
#14: Ferry Corsten – $19 million
#15: Deadmau5 – $18 million
#16: Carl Cox – $16 million
#17: Skrillex – $16 million
#18: Benny Benassi – $15 million
#19: DJ Pauly D – $15 million
#20: Sven Vath – $14 million
#21: Calvin Harris – $13 million
#22: Avicii – $12 million
#23: Afrojack – $11 million
#24: Kaskade – $10 million
#25: Sebastian Ingrosso (Swedish House Mafia) – $10 million
#26: Steve Angello (Swedish House Mafia) – $10 million
#27: Axwell (Swedish House Mafia) – $10 million
#28: Darude – $9 million
#29: ATB aka Andre Tanneberger – $8.5 million
#30: Richie Hawtin – $8.5 million
#31: Gareth Emery – $7 million
#32: Erick Morillo – $6 million
#33: Martin Solveig – $5 million
#34: Eric Prydz – $4.5 million
#35: Markus Schulz – $4 million
#36: Mark knight – $4 million
#37: Adam Beyer – $3 million
#38: Danny Tenaglia – $3 million
#39: Bad Boy Bill – $2.5 million
#40: Little Louie Vega – $2 million
#41: Morgan Page – $2 million

Source: Celebrity Net Worth
Bild
Benutzeravatar
OxaLo
4 Sterne
4 Sterne
 
Beiträge: 1028
Registriert: 22.12.2010, 23:53
Wohnort: Stuttgart/Wien

Re: Absurde DJ-Gagen zerstören den Markt

Beitragvon DJ PB » 27.05.2013, 21:55

dj pauly d ist kein dj
Bild
Benutzeravatar
DJ PB
5 Sterne
5 Sterne
 
Beiträge: 4235
Registriert: 02.05.2010, 11:52
Wohnort: Hyrule

Re: Absurde DJ-Gagen zerstören den Markt

Beitragvon digitalpirat » 27.06.2015, 13:43

Bassfly hat geschrieben:Ich denke nicht, daß es nur die Künstler sind. Ich glaube auch viele Booker, gerade aus USA bemessen die Öffnung ihres Geldbeutels daran.


Geeeenau das!
Zum Leben gehört es verletzlich zu sein.
Benutzeravatar
digitalpirat
3 Sterne
3 Sterne
 
Beiträge: 388
Registriert: 18.12.2003, 11:33
Wohnort: Nieder-Olm

Re: Absurde DJ-Gagen zerstören den Markt

Beitragvon digitalpirat » 07.07.2015, 11:29

OffTopic-On
Ich habe mich schriftlich bei i-motion echauffiert, dass gewissermassen durch die Hintertür beim Ticket Vorverkauf um die 20% Zusatzkosten für Handling entstehen. Aus 75 werden dann mal 91 Teuros.
Die Reaktion fiel wie erwartet aus /dev/NULL.
Die haben mir ein Poster zugeschickt. Aber das hat wohl jeder bekommen, oder?
OffTopic-Off
Zum Leben gehört es verletzlich zu sein.
Benutzeravatar
digitalpirat
3 Sterne
3 Sterne
 
Beiträge: 388
Registriert: 18.12.2003, 11:33
Wohnort: Nieder-Olm

Re: Absurde DJ-Gagen zerstören den Markt

Beitragvon Too-Mass » 08.07.2015, 12:59

Weil derartige Kosten absolut normal sind. Man hat 75 Euro fürs Ticket. Dazu kommen 10% Vorverkaufsgebühr und entsprechend anfallende Gebühren bei verschiedenen Bezahl und Versandvarianten. Und es ist ja nicht so, dass diese Gebühren "plötzlich" auftreten. HIER gibts alle Infos zum Liefer- und den Versandkosten inkl.der Zahlungsmethoden und die VVK-Gebühr sieht man schon auf der Ticket-Seite direkt. Da ist keine Hintertür vorhanden.
Bild
Benutzeravatar
Too-Mass
4 Sterne
4 Sterne
 
Beiträge: 2176
Registriert: 29.04.2008, 23:42

Re: Absurde DJ-Gagen zerstören den Markt

Beitragvon Bassfly » 08.07.2015, 15:16

Too-Mass hat geschrieben:Weil derartige Kosten absolut normal sind. Man hat 75 Euro fürs Ticket. Dazu kommen 10% Vorverkaufsgebühr und entsprechend anfallende Gebühren bei verschiedenen Bezahl und Versandvarianten. Und es ist ja nicht so, dass diese Gebühren "plötzlich" auftreten. HIER gibts alle Infos zum Liefer- und den Versandkosten inkl.der Zahlungsmethoden und die VVK-Gebühr sieht man schon auf der Ticket-Seite direkt. Da ist keine Hintertür vorhanden.


Ich glaube eher er meint die Zusatzkosten wie Campingplatz, Duschzelt, Parken etc.
Benutzeravatar
Bassfly
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5099
Registriert: 14.01.2004, 09:14
Wohnort: FFM

Re: Absurde DJ-Gagen zerstören den Markt

Beitragvon Too-Mass » 08.07.2015, 20:03

digitalpirat hat geschrieben:OffTopic-On
Ich habe mich schriftlich bei i-motion echauffiert, dass gewissermassen durch die Hintertür beim Ticket Vorverkauf um die 20% Zusatzkosten für Handling entstehen. Aus 75 werden dann mal 91 Teuros.
Die Reaktion fiel wie erwartet aus /dev/NULL.
Die haben mir ein Poster zugeschickt. Aber das hat wohl jeder bekommen, oder?
OffTopic-Off

Nope...er schreibt klar Handling-Kosten.

Edit: mal ganz abgesehen davon, dass dieses Thema hier absolut off-topic ist. 8)
Bild
Benutzeravatar
Too-Mass
4 Sterne
4 Sterne
 
Beiträge: 2176
Registriert: 29.04.2008, 23:42

Vorherige

Zurück zu DJs und DJ-ing [Off-Topic]

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron